An interessierte Patienten

Dr. Miguel Corty Friedrich

Sie haben die erschütternde Diagnose „Krebs“ erhalten und suchen nach Behandlungsmöglichkeiten? Oder Sie sind sich nicht sicher, denn man hat eine Diagnose gestellt, die in vielen Fällen auf eine solche Erkrankung hinausläuft, und Sie hätten gern dringend Antworten?

In meinem Buch „Krebsrevolution“ versuche ich vor allem eines klarzustellen: Eine Krebsdiagnose ist kein Todesurteil! Führende Institute auf der ganzen Welt gehen heute davon aus, dass jeder Mensch im Laufe seines Lebens mehrmals Krebsprozesse und Tumorbildungen durchlebt, dass aber in den allermeisten Fällen die Natur eine Selbstheilung erreicht. Zudem werden im 21. Jahrhundert mehr Menschen Krebs-frei werden als es Menschen gibt, die daran versterben. Ganz wichtig: Keine Angst haben! Dem Problem in die Augen sehen, die Ursachen erkennen, und möglichst kompromisslos handeln sind wichtige Eckpfeiler auf dem Weg zur Genesung. Viele Forscher glauben an die Idee, dass „Krebs“ nur eine Diagnose ist, die uns auf wichtige Änderungen in unserem Leben hinweisen will.

Krebstherapie ist kein Tablettenschlucken, kein „da muss ich jetzt durch“-Programm. Doch gerade die Schulmedizin vermittelt oft ein Bild, das dieses Verhalten fördert. Auch sollte man bei seiner Entscheidung nichts übereilen oder sich gar drängen lassen! Natürlich ist Krebstherapie auch nichts, das man per Fernbehandlung mit asiatischer Weisheit oder geweihten Wässerchen bekämpfen sollte. Es ist klar, dass man hunderte von Angeboten auf jeder „Seite für Betroffene“ finden kann, und die Pressemeldungen über spektakuläre „Traumhafte“ Heilungen mit extravaganten Maßnahmen werden jeden Monat neu gedruckt.

Meine Erfahrung, der ich in meinem Buch Ausdruck verleihe, ist, dass man auf den „drei Ebenen der Heilung“ operieren sollte: Körper reparieren, Funktion wiederherstellen und den Geist von den negativen Ideen und den Angst-schürenden Überzeugungen befreien. Darum nutzt „einfache Durchhaltemedizin“ meistens nichts.

Trotzdem, oder gerade deshalb, ist gesund werden einfach. Richtige, an die persönlichen Notwendigkeiten angepasste Ernährung, sinnvolle Medikamente (naturmedizinischen oder chemischen Ursprungs), sowie persönliche Überzeugungen und Lebensstil verändern reichen meistens aus.
Wir bieten dazu die „Banerji-Protokolle™“ als eines dieser Teile an, natürlich in Verbindung mit den anderen beiden. Die Banerji Protokolle™ haben weltweit die Aufmerksamkeit der wichtigsten Institute für Krebsforschung erregt, weil ihre Wirksamkeit ohne jeden Zweifel bewiesen werden konnte. Banerji Protokolle™ sind nicht „eine weitere neuartige Methode“, sie sind bisher die EINZIGE nicht schulmedizinische Methode, die in den USA und vielen anderen Teilen der Welt als HEILUNG unzweifelhaft anerkannt worden ist. Wir haben hunderte von vollständigen Wiederherstellungen von Krebs–befallenen Organen gesehen, ein „Wunder“, das keine andere Methode auf der Welt bisher je zeigen konnte.

Lungenkrebst nach Diagnose Lungenkrebst nach 6 Monaten vollständige Heilung
Bild: eines von vielen Beispielen: Lungenkrebs, links nach Diagnose, rechts nach 6 Monaten Banerjiprotokoll, vollständige Heilung
Mit freundlicher Genehmigung aus den Vorträgen Dr. Prasanta Banerji, PBHRFINDIA.org


Die „Banerji Protokolle™“ basieren auf der unkonventionellen Verwendung von homöopathischen Heilmitteln, vermutlich der Grund, weshalb von Zweiflern und Neidern die Homöopathie in den letzten Jahren zunehmend als „Scharlatanerie“ gebrandmarkt wurde. Aber lassen Sie sich nicht täuschen: weil es homöopathische Mittel sind, wurden diese aus der Homöopathie herausgenommen, und mit einem (amerikanischen) „Markenzeichen“ versehen: dem ™ = „Trade Mark“ Register.

Nicht jeder kann diese Mittel einfach einsetzen: Auch wenn es Anweisungen zur Verwendung im Internet überall frei einzusehen gibt, ist es immer noch ein ganzheitliches biologisches Therapiekonzept, und sollte von entsprechend ausgebildeten Personen durchgeführt werden. Ein Heilungsversprechen, eine Garantie zur Heilung, gibt es nicht. Auch bei Banerji Protokollen™ sind je nach Situation bis zu 40% der Patienten nicht mehr zu retten. Bei nicht vorbehandelten Personen liegt der Durchschnitt zum „10-Jahres“ Überleben (nicht 5 Jahre wie in der Schulmedizin, sondern 10 Jahre!) je nach Krebsart zwischen 85% und 55% aller Patienten.

Dr. Banerji behandelt in Indien seit vielen Jahren sehr erfolgreich Tausende von Krebspatienten, wie die folgende Statistik zeigt:
Statistik
Mit freundlicher Genehmigung aus den Vorträgen Dr. Prasanta Banerji, PBHRFINDIA.org


Banerji Protokolle™ werden über die Dauer von mindestens einem Jahr verwendet. Nach 3 bis 4 Monaten sollten die ersten neuen Kontrollen durchgeführt werden, um gegebenenfalls die Therapie besser anzupassen. Nach spätestens 6 Monaten sollte ein Stagnieren des Tumors eintreten, was aber noch lange nicht heißt, dass der Patient gesund wird. Nicht nur bei biologischen Therapiemaßnahmen, auch bei vielen anderen Krebs Therapien zeigt sich immer wieder: Krebs stoppen oder den Prozess umdrehen, die Tumorstellen zu verkleinern, ist leicht, doch die Krankheit endgültig aus dem Körper zu vertreiben ist viel komplizierter! Wie bereits gesagt: Es bedarf einer Behandlung auf allen drei Ebenen.

Ich behandele auf diese Weise sehr erfolgreich seit einigen Jahren in meiner Praxis in Spanien, und ich freue mich, immer mehr Ärzte und Heilpraktiker in Deutschland, der Schweiz und Österreich entsprechend ausbilden zu können.
Wenn Sie selbst Hilfe benötigen, finden Sie hier die richtigen Ansprechpartner.

Es soll schon vor 80 Jahren der berühmte deutsche Chirurg Prof. Ferdinand Sauerbruch gesagt haben: „Alles was Sie bisher getan haben, hat Sie hier auf meinen OP Tisch gebracht: Also tun Sie das jetzt nie wieder!“







Nach oben